Killerspiele

US Army: Spieler haben Probleme mit Waffen umzugehen

Eigentlich ist die Aussage doch stets dieselbe. Computerspiele bilden zum Töten aus. Wer virtuell mit Maus und Tastatur tötet, kann dies auch im wirklichen Leben. Die US Army sieht die Sache anders.

Aus diesem Grund wird nun die Grundausbildung der Army überarbeitet. Mehr und mehr Rekruten haben Probleme mit Waffen umzugehen oder sich in körperlichen Auseinandersetzungen zu behaupten.

Dafür seien die heutigen Rekruten gebildeter als früher und stellen weitaus mehr Fragen.

Ein interessanter Aspekt, wird doch von unseren Politikern stets behauptet wer mit Waffen versehene Computerspiele spiel sei auch dazu fähig echte Waffen zu benutzen.

Killerspiele

News Björn