Hydrophobia

mit Aquaphobie auf hoher See

Blade Interactive gab ein paar Infos zu seinem neuen Spiel "Hydrophobia" bekannt, welche Geschmack auf mehr machen.

Kate Wilson, technikerin auf einem riesigen Kreuzfahrtschiff, hat ein klitzekleines Problem: Aquaphobie.
Und wäre dies nicht schlimm genug, wird das Schiff auch noch von Terroristen angegriffen und durch zahlreiche Einschusslöcher strömt Wasser in das Schiff ...

Während Kate umherspringt und Terroristen erledigt, hat sie also auch noch  die Aufgabe, das Wasser weitestgehend zu vermeiden, was eigentlich schier unmöglich scheint. Ein spannendes Action-Adventure erwartet uns also..

Der Entwickler Blade Interactive sagt sogar, dass es niemals realistischeres Wasser in irgend einem Spiel gegeben hat. Die Charaktere und Oberflächen sollen sichtbar nass werden und Objekte hinfortgespült werden. Dieses Treibgut kann sogar dazu genutzt werden, Gegner auszuschalten.
Auch hat Kate die Möglichkeit, die Wassermassen umzuleiten um zum Beispiel andere Räume zu fluten.

News NULL