Tom Clancy´s EndWar

Erste Infos zum Strategiespiel

Bislang hält sich Ubisoft noch mit Informationen zum kommenden Strategie-Titel für die neuen Konsolen zurück. Dennoch sind nun erste Fakten aufgetaucht, die sich mehr als nur interessant lesen.

So soll im Spiel die übliche Trennung von Single- und Mehrspielermodus nicht mehr vorhanden sein, sondern das Setting in einer globalen Kampagne spielen, die beide Spielvarianten bietet. Dabei übernimmt jeder Spieler eine von drei Fraktionen, U.S. Joint Strike Force, European Enforcers oder Russion Spetznatz und nimmt mit dieser an einer weltweiten Online-Kampagne teil. Erst wenn diese abgeschlossen ist, indem eine Fraktion die Oberhand über die Spiel-Gebiete gewonnen hat, startet eine neue Kampagne und das Spiel damit von vorne.

Dabei soll sich jede Kampagne von der vorigen unterscheiden. Während in der abgeschlossenen Kampagne z.B. Amerika erobert werden sollten ist das Ziel das nächsten das vormals besetzte Land wieder zurück zu erobern.

Das Spielprinzip der Echtzeitstrategie wurde für Konsolen von Grund auf komplett neu konzipiert und wird mit dem typischen Echtzeitstrategiespielen, die wir vom PC kennen nichts mehr gemeinsam haben.

Der Spieler kontrolliert seine Einheiten in einem Bataillon, das er personalisieren und in vielen Bereichen anpassen kann. Soldaten in diesem Bataillon sind bei Verlust nicht ersetzbar. Sollte ein Soldat während eines Gefechtes fallen verliert der Spieler ihn und seine Fähigkeiten, Upgrades, Medaillen und Erfahrungen aus vorangegangenen Kämpfen für immer. Bei Verwundung wird der Soldat von seinen Kameraden sogar in Sicherheit gebracht. Allgemein sollen sich die eigenen Kämpfer enorm realistisch und detailliert verhalten. Ein Beispiel ist, dass sie sich automatisch passende Deckungsmöglichkeiten suchen.

Das gesamte Kampfgebiet ist vollständig interaktiv und zerstörbar. Realismus wird sehr groß geschrieben, so müssen neue Einheiten zum Kampfgebiet befördert werden. Insgesamt gibt es sieben verschiedene Art von Einheiten. Infanterie, Mechaniker, Panzer, Transporter, Helis, Artillerie und Kommando-Vehikel, die in Squads zu maximal 12 Einheiten zusammengefast werden können.

Für eine gute Übersicht wird man sich im Spiel eine interaktive, vollständige Karte des Schlachtfeldes einblenden lassen können und über Sprachbefehle das Spiegeschehen kontrollieren können.

Alles in Allem bereits interessante Informationen. Wir hoffen, dass Ubisoft demnächst auch erstes Bild- oder Video-Material aus dem Spiel veröffentlicht.

News Björn