2K Games gründet neues Studio

Hangar 13 soll Triple-A-Spiele entwickeln

2K Games hat ein neues Triple-A-Studio namens Hangar 13 gegründet, das derzeit an einem noch unangekündigten Spiel arbeitet.

ScreenshotDer Publisher 2K Games hat die Gründung von Hangar 13 bekannt gegeben. Das neue Studio wird von dem Entwickler und Branchenveteranen Haden Blackman geleitet und befindet sich im Hauptquartier von 2K Games in der San Francisco Bay Area. Derzeit wird dort an einem noch nicht angekündigten Spiel für die aktuellen Konsolen gearbeitet. Haden Blackman war unter anderem bei Lucas Arts beschäftigt und hat an Spielen wie "Star Wars: The Force Unleashed" und "Star Wars: Knights of the Old Republic" gearbeitet.

"Es war eine einfache Entscheidung, einen so begabten kreativen und erfahrenen Chef wie Haden Blackman zum Leiter unseres neuen 2K-Studios zu machen," so Christoph Hartmann, Präsident von 2K Games. "Unter Blackmans Führung wird Hangar 13 zur Speerspitze der Entwicklung eindrucksvoller AAA-Erlebnisse für diese Generation gehören."

"Hier bei Hangar 13 lautet unser Mantra: Jede Spielergeschichte ist einzigartig," meint Haden Blackman. "Wir wollen Next-Gen-Spiele erschaffen, bei denen die Spieler ihre eigenen Erfahrungen machen können, genau im Augenblick des Spielens und auch auf lange Sicht in der Spielwelt, mit den Charakteren genauso wie mit der Geschichte. Um das zu erreichen, entwickeln wir eigene Techniken und stellen ein Kernteam zusammen, das sich zum Ziel gesetzt hat, wohlüberlegte Erlebnisse voller bedeutsamer Wahlmöglichkeiten hervorzubringen."

News Michael Sosinka