Just Cause 2

Verfilmung steht an

Die Abenteuer um Rico den Agenten und Störenfried sollen bald verfilmt werden. Mit dem Film "Just Cause" mit Sean Connery wird das Teil vermutlich keine Gemeinsamkeiten haben.

Hand anlegen will der amerikanische Producer und Sohn des Disney Magnaten Michael Eisner. Mit seiner Firma L+E Productions will er also Videospielfimgeschichte schreiben.

Das Drehbuch soll aus der Feder des letztes Jahr verstorbenen Screenwriter Michael Ross stammen. Dieser kümmerete sich bisher vor allem um TV-Serien wie "All in the Family" oder "The Jeffersons".

Ausserdem soll noch Producer Adrian Askarieh seine Finger im Spiel haben. Dieser hatte schon die Verfilmung von "Hitman" verbrochen (Rotten Tomatoes Wertung von 10%).

Hoffen wir, dass "Just Cause" besser wird, als der Schmu von "Hitman"

In "Just Cause 2" übernimmt man die Rolle von Rico Rodriguez, einem Agenten, der auf der Tropeninsel Panau einen Überläufer sowie den orstansässigen Diktator zur Strecke bringen soll. Das Open-World-Spiel lässt dem Spieler dabei jede Menge Freiheit wie und in welcher Reihenfolge er die zahlreichen Missionen angeht.

News NULL