World in Conflict bleibt online

Server-Shutdown verschoben

Normalerweise wäre das Strategiespiel "World in Conflict" am morgigen Dienstag vom Netz gegangen, aber die Server-Abschaltung wurde verschoben.

Screenshot

Eigentlich hatte Ubisoft Massive vor, das Strategiespiel "World in Conflict" am 6. Oktober 2015 vom Netz zu nehmen. Das hätte dazu geführt, dass Online-Matches nicht mehr möglich gewesen wären. Diese Planung wurde nun über den Haufen geworfen. Wie die Entwickler im offiziellen Forum bekannt gegeben haben, bleiben die Server und die offizielle Seite "Massgate" vorerst weiter online.

Derzeit schauen sich die Verantwortlichen nach einer besseren Lösung für die Community um, aber es wird nichts versprochen. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass die Server einfach nur später abgeschaltet werden. Anscheinend gibt sich Ubisoft Massive jedoch Mühe, dass "World in Conflict" irgendwie online bleibt. Zuletzt sollte eine Petition die Server-Abschaltung verhindern, aber die geforderten 1.000 Unterzeichner wurden nicht erreicht. Da ist es fast schon überraschend, dass es nun vorerst weiter geht.

Westdeutschland, 1989. Um den drohenden Zusammenbruch zu verhindern, marschiert die russische Armee in Europa ein. Die NATO reagiert, bekommt es jedoch schon bald mit einem zweiten Krisenherd zu tun: Einem Ablenkungsangriff auf das amerikanische Festland. Du bist Feldkommandant und musst die mächtigsten Militärmaschinen dieser Ära ins Gefecht schicken, um die amerikanischen Städte und Vororte zurückzuerobern.

News Michael Sosinka