Half-Life 2: Episode Two

Source Engine ordentlich aufpoliert

Nach einiger Zeit trudeln mal wieder einige Informationen zur kommenden zweiten Episode des BlockBusters Half-Life 2 ein, welche die Storyline um Gordon Freeman weiter fortsetzen wird.

Die Seite Gamespot.com hat mit Eric Johnson von Valve ein kleines Interview über die kommende Fortsetzung geführ, indem einige interessante Details bekannt geworden sind.

Demnach soll Episode zwei mit rund acht Stunden Spielzeit etwas mehr bieten als die erste Episode, die geübte Spieler in knapp sechs Stunden durchgespielt hatten. Auch Fahrzeuge wird es in Episode 2 wieder geben, darunter der bereits bekanntgegebene PS starke Hot Rot.

Besonders interessant dürfte aber sein, dass die Source-Engine für Episode 2 aufgerüstet wird und sich damit die Dartellungsqualität noch einmal deutlich verbessern soll. Unter anderem wird cineastische Physik ins Spiel Einzug halten, die dafür sorgen soll dass sich riesige Bauwerke realistisch zerstören lassen, was man in den ersten Trailern anhand der Brücke bereits sehen konnte.

Zusätzlich wurde ein neues Partikelystem in die Engine integriert, welche mehr Kontrolle über die visuellen Effekte ermöglichen soll. Besitzer von DualCore Prozessoren dürfen sich darüber freuen, dass Valves Engine diese nun auch weitaus besser ausnutzt und die gewonnene Power für eine verbesserte KI und Physik nutzt.

News Björn