CivCity: Rome

Lateinische Version für ganz schlaue

2K Games hatte zu einem etwas ungewöhnlichen Wettbewerb aufgerufen.

Und zwar die altertümliche Städtebausimulation CivCity: Rome komplett in die lateinische Sprache zu portieren. Mehr als 360 Gruppen mit bis zu 35 Teilnehmern wetteifern darum, daß Spiel zu übersetzen.

„Die vollständige Übersetzung eines Computerspiels in die lateinische Sprache halte ich für medienpädagogisch sinnvoll und richtig. Das ist der beste Weg: Schüler selbst tragen über diesen Wettbewerb Aktivitäten aus ihrer Freizeit an ihre Lehrer heran und wollen lernen. Mit der Initiierung dieses Wettbewerbs hat 2K eine positive Vorreiterrolle übernommen. So etwas gab es noch nicht – aber diese gute Idee sollte auch von anderen aufgegriffen werden“, sagt Prof. Dr. Hartmut Warkus, Professor für Medienpädagogik und Weiterbildung am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Geschäftsführer des Zentrums für Medien und Kommunikation der Universität Leipzig.

News NULL