Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots

Doch auf der 360?

Gerücht taucht auf, Gerücht wird dementiert, Gerücht taucht auf, Gerücht wird dementiert. Wie sieht es bei dem neuesten Gerücht rund um Konamis "Metal Gear Solid 4" aus?

Laut der Xboxfamily.com hat ein anonymer Konami Mitarbeiter einige Details über "Metal Gear Solid 4" verraten. Und zwar soll es sich bereits seit letzten Jahr auch für die Xbox 360 in Entwicklung befinden und 2009 für Microsoft Konsole erscheinen. Nach einem Kontakt mit Microsoft kam ein seltsam langer Brief zurück, der im Endeffekt natürlich auf "no comment" hinauslief.

Der "Battle of the Fanboys" ist natürlich wieder entbrannt und Köpfe rollen, doch ob dieses Gerücht diesmal war ist bleibt anzuwarten. Es soll 12-14 Monate nach der PS3 Version erscheinen, was relativ realistisch klingt und mit älteren Konvertierungen übereinstimmt. "Metal Gear Solid 2" gab es ja schließlich auch für die Xbox und PC sowie Teil eins für den Gamecube. 

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots beschließt Hideo Kojimas Metal Gear Solid Saga. Der Titel spielt in einer von kriegerischen Auseinandersetzungen beherrschten Zukunft, in der gewaltige Konzerne unter Einsatz von Privatarmeen und Söldnertruppen um die Vorherrschaft kämpfen. Diese verwüstete Welt erleben die Spieler durch die Augen eines kriegsgeplagten, gealterten Solid Snake, der zahlreiche, über den Globus verstreute Orte infiltrieren muss, unter anderem im Mittleren Osten und Südamerika.

News NULL