Remedy erhält Publishing-Rechte an Alan Wake

Tantiemen werden in neue Spiele investiert [Update: Release für anderen Plattformen möglich]

Remedy Entertainment hat jetzt die Publishing-Rechte an "Alan Wake" erhalten. Das hat das Studio heute bekannt gegeben.

Screenshot

Remedy Entertainment hat bekannt gegeben, dass man Tantiemen für früher produzierte in Höhe von 2,5 Millionen Euro bekommen hat. Dieses Geld soll in die Entwicklung neuer Spiele investiert werden. Momentan arbeitet das Studio unter anderem an "Control".

Darüber hinaus hat Remedy Entertainment bestätigt, dass man die Publishing-Rechte an den bisherigen "Alan Wake"-Spielen erhalten hat, die zuvor noch bei Microsoft lagen. Die eigentlichen Markenrechte lagen ohnehin schon beim finnischen Studio, aber jetzt könnte "Alan Wake" beispielsweise in irgendeiner Form neu veröffentlicht werden.

Update: Gamespot hat gefragt, was der Besitz der Publishing-Rechte für die Zukunft bedeuten könnte. Remedy Entertainment hat so geantwortet: "Das Einzige, was wir klarstellen wollen, ist, dass wir Alan Wake auf verschiedene Plattformen bringen könnten, falls wir uns dazu entscheiden sollten. Wir haben im Moment nichts zu verkünden."

In "Alan Wake" schlüpt der Spieler in die Haut des gleichnamigen Autors, der versucht im beschaulichen Örtchen Bright Falls von seiner Schreibblockade wegzukommen. Doch die Ruhe nimmt ein plötzliches Ende, als seine Lebensgefährtin Alice entführt wird und Alan mit Gedächtnisverlust nach einem Unfall aufwacht. Spielbarer Mystery-Thriller im Stil der TV-Serien "Lost" und "Twin Peaks".

Michael Sosinka News