Alan Wake

PC-Version endlich im Handel

Lang mussten sich PC-Spieler auf Alan Wake gedulden. Über drei Jahre hat es gedauert, ehe der Roman-Autor Alan Wake seinen Weg durch die dunklen Gänge der Xbox 360 auch in das rettende Licht des PC geschafft hat. Mit verbesserter Grafik und Licht- und Schatteneffekten hofft Remedy nun darauf, auch alle PC-Spieler mit "Alan Wake" glücklich machen zu können.

Publisher der Retail-Version ist Nordic Games, der das Spiel in zwei verschiedenen Fassungen auf den Markt bringt. Zum einen gibt es die übliche Box-Version. Zum anderen veröffentlicht Remedy mittels Nordic Games, wie auch schon auf der Xbox 360, eine Collector's Edition, die neben dem Spiel mit dem Soundtrack, einem Fakten-Buch, Postkarten und vielen weiteren Goddies ausgestattet wurde. Zusätzlich gibt es in beiden Versionen die zwei DLCs "The Signal" und "The Writer" gratis dazu.

Die einfache Version ist bereits ab einem Preis von 39,99 Euro zu erhalten, wohin gegen die Collector's Edition 10 Euro teurer ist.

In "Alan Wake" schlüpt der Spieler in die Haut des gleichnamigen Autors, der versucht im beschaulichen Örtchen Bright Falls von seiner Schreibblockade wegzukommen. Doch die Ruhe nimmt ein plötzliches Ende, als seine Lebensgefährtin Alice entführt wird und Alan mit Gedächtnisverlust nach einem Unfall aufwacht. Spielbarer Mystery-Thriller im Stil der TV-Serien "Lost" und "Twin Peaks".

News Flo