Kurioses aus der Spielebranche

Preisvergleich mal anders

Das Verhältniss zwischen Preis und Leistung bei den aktuellen Konsolen ist bisher sehr unterschiedlich. Während man einen (technisch unterlegenen) Wii sehr günstig bekommt, ist die Xbox360 gemessen an der Technik derzeitiger Preis und Leistungssieger. Jedoch gilt dies nur für Hardware!

Eine etwas andere Preisliste hat die amerikanische Internetseite "CHOICE" aufgestellt. Diese bezieht sich nicht auf Hardware Kosten sondern auf den Saft zum Spielen. Richtig: Die Stromkosten sind gemeint. Gemessen daran wie heiss die Diskussion um unsere Energieversorger hier zu lande tobt, ist auch der Preis für indirekte Kosten eines Spielgerätes nicht nur zweitrangig. Die Unterschiede sind laut CHOICE schlicht gigantisch.

So zahlen Wii Nutzer wie schon am Ladentisch deutlich weniger als alle anderen. Bei gleicher Laufzeit kommt CHOICE zum Urteil, das bereits die Nutzung der Xbox360 beinahe das vierfache an Strom kostet wie der Wii. Aufs Jahr gerechnet kommt der wii auf gerade mal lächerliche 25 Dollar. Die Xbox360 mit knapp 200 Dollar, wie erwähnt - fast viermal so teuer. Nur die Playstation3 setzt noch einen drauf, und ist mit 260 Dollar Spitzenreiter.

Auch die Art des Anzeigegerätes ist nicht nebensächlich. So kostet das Spielen am Plasma TV ebenfalls fast viermal soviel wie am LCD Monitor. Wer kosten sparen will sollte sich insbesondere als Xbox oder PS3 Kunde mal über etwaige Verbindungskabel zum Monitor schlau machen. 

Anmerkung des Redakteurs:

Ich selber nutze seit ca. 3 Monaten bereits einen TFT Monitor für die Konsolen. Kann diese Variante nur empfehlen. Für Solospieler klar die bessere Variante. Sogar das Bild scheint etwas schärfer rüberzukommen als am Plasma Gerät.  

News NULL