SPORE

Invasion der Penis-Monster

Es ist irgendwie eigenartig. Da setzen sich unzählige Entwickler hin und bauen uns Editoren und Möglichkeiten eigene Ideen ins Spiel umzusetzen und zig Gamer kommen nur auf die Idee teilweise riesige, wabende Geschlechtsteile zu erstellen.

Ob sie damit etwas kompensieren möchten oder ob der Mensch einfach so verspielt ist mögen wir hier nicht zu analysieren. Tatsache ist allerdings, dass seit dem Release des SPORE Kreaturen Editors die Invasion der Penis Monster geradezu begonnen hat.

Insbesondere bei YouTube finden sich inzwische unzählige dieser kleinen, niedlichen geschlechtsteilbetonten Kreaturen oder gar komplett hüpfende Penise. Und der Boom scheint gerade erst begonnen zu haben. Der führende Penis konnte zur Zeit als diese News geschrieben wurde bereits über 120.000 Hits verbuchen, hoffentlich braucht er da nicht bald eine Viagra.

SPORE bietet dem Spieler ein eigenes Universum als Spielplatz. In diesem Universum kann er Leben erschaffen und es weiterentwickeln, Stämme gründen, Zivilisationen aufbauen und sogar den Weltraum besiedeln. SPORE orientiert sich dabei an Phasen der Evolution: Zelle, Kreatur, Stamm, Zivilisation und Weltraum. Dank einer Vielzahl an Schöpfungswerkzeugen kann nahezu jedes Detail der Welt angepasst werden: Kreaturen, Fahrzeuge, Gebäude und Raumschiffe.

News Björn