The Matrix: Path of Neo

Shiny-Chef nimmt zu mäßigen Bewertungen Stellung

Das Spielewertungen in der Presse und Verkaufszahlen nicht immer identisch sein müssen, zeigt sich wohl besonders an diesem Spiel.

In der Presse ist das Spiel mehr oder weniger deutlich durchgefallen, die Kundschaft scheint es aber trotzdem zu lieben.

Shiny Chef David Perry jedenfalls meint, daß die Spiele-Tester einfach nur Hardcore-Spieler sind und das Spiel nicht für diese Zielgruppe, sondern für den breiten Markt ausgelegt sind. Eine Zahl scheint seine Suche nach Begründungen für die schlechten Wertungen zu stützen. Enter the Matrix hat bis heute 250 Mio. Dollar eingespielt.

Wer das ganze Interview lesen möchte, der folge unserem Link.

Links zur Meldung

NULL News
ege