Gaming News

Gebildete Menschen spielen mehr an PC & Konsolen

Ergebnisse aus einer interessanten Studie hat der IT Branchenverband Bitkom nun veröffentlicht. Demnach spielen gebildete Menschen öfter und mehr PC & Videospiele als Personen mit weniger Bildung.

Die Umfrage hat Bitkom kurz vor dem Start der Spielemessen GAMESCom und Games Convention Online durchführen lassen und das Ergebniss dürfte einige Leute überraschen.

Denn nach den Ergebnissen spielen Abiturienten deutlich mehr als Personen mit niedrigem Schulabschluss. Fast jeder dritte Spieler am PC, Konsole oder Handy sei ein Abiturient gewesen, wogegen von Hauptschulabgängern nur jeder fünfte sich mit der digitalen Unterhaltung beschäftige. Als Schluss daraus folgerte Achim Berg, Chef von Microsoft Deutschland und Vizepräsident von Bitkom "Mit dem Bildungsniveau wächst die Neigung zu Computerspielen".

Unter "Gaming News" veröffentlichen wir allgemeine Meldungen zu Themen rund ums Gaming.

News Björn