Gaming News

Exoplaneten und Browsergames?

Interessant: Es gibt laut Wissenschaftler tatsächlich Ähnlichkeiten zwischen dem Spiel "22MoonWar" und dem Exoplanet Gliese581c. Das freut die Entwickler des Browserspiels natürlich.

Es ist nicht so, dass "22MoonWar" zufällig an diesen Exoplaneten (also ein extrasolarer Planet, ergo ein Planet der nicht zu unserem Sonnensystem gehört) erinnern würde. Die Entwickler um Boris Zander, den Erfinder des Spiels, haben diesen Planet ausgewählt, ohne zu wissen, dass sie mit ihrer Vision gar nicht so unrecht haben.
Bis vor Kurzem wurde Gliese581c nämlich als erdännlichster Exoplanet überhaupt gefeiert und man hatte vermutet, dass man ihn eventuell sogar als "Cousin der Erde" bezeichnen könnte. Wissenschaftler sind sich dessen nicht mehr so sicher, aber trotzdem erfreut die Entwickler die Nachricht um ihren Volltreffer:

Klar hat mich die Meldung heute früh umgehauen. Als ich die Story zu 22 Moon War verfasste, war nicht wirklich sicher, ob es tatsächlich bewohnbare Zonen auf den Exoplaneten Gliese gibt. Die Erfahrung, dass eigene Fiktion Realität werden kann, ist aber schon faszinierend."

Unter "Gaming News" veröffentlichen wir allgemeine Meldungen zu Themen rund ums Gaming.

News NULL