Gaming News

Cliff Bleszinski ist für "Gebrauchtspiel-Sperre"

Kaum ein Thema wird so kontrovers diskutiert wie die "Gebrauchtspiel-Sperre". Wie nun bekannt wurde, spricht sich Star-Entwickler Cliff Bleszinski sich für die Sperre aus.

ScreenshotAls Hauptgrund für seine Befürwortung der Sperre, sind die enormen Kosten die entstehen, wenn ein Spiel produziert wird. Nicht nur die Entwicklung verschlingt Unsummen, auch die PR und somit die richtige Werbestrategie kostet einen ganzen Batzen Geld.

"You cannot have game and marketing budgets this high while also having used and rental games existing. The numbers do NOT work people," he Tweeted. He continued: "The visual fidelity and feature sets we expect from games now come with sky high costs. Assassin's Creed games are made by thousands of devs."

Was meint ihr? Seid ihr für die Gebrauchtspiel-Sperre oder dagegen? Schreibt uns eure Meinung einfach in die Comments.

Unter "Gaming News" veröffentlichen wir allgemeine Meldungen zu Themen rund ums Gaming.

News Flo