Gaming News

Ehemaliger Community Manager und Creative Director von Call of Duty gründet neues Studio

Erst vor kurzem verließ Robert Bowling - der ehemalige Community Manager und Creative Director der "Call of Duty"-Serie - Infinity Ward. Die neuen Pläne von Bowling stehen bereits fest: ein neues Entwickler-Studio.

Das Studio Robotoki wurde bereits gegründet und sucht aktuell nach Mitarbeitern - später in diesem Jahr wird anschließend das erste Projekt angekündigt, welches für PC, Konsolen und mobile Endgeräte auf den Markt kommen soll.

Robert Bowling spricht in einem ersten Interview darüber, dass er ein Universum erschaffen und zugeschnittene Spielerfahrungen und -mechaniken liefern möchte. Dabei soll das Spiel auf das jeweilige Endgerät zugeschnitten sein - die mobile- oder die Tablet-Version soll die PC- oder Konsolen-Fassung nicht einfach nur nachahmen, sondern dem Spieler zusätzliche Erfahrung ermöglichen.

Bowling möchte sich mit Robotoki nicht nur auf Einzel- oder Mehrspieler und Koop-Modus konzentrieren, sondern die Stärken der einzelnen Spielmodi miteinander vereinen.

Das Entwickler-Studio wird unabhängig finanziert - das könnte den Entwicklern jede Menge kreativen Spielraum lassen. Wir dürfen gespannt auf die Projekte des ehemaligen "CoD"-Mitarbeiters sein. Welches Genre wünscht ihr euch für die erste Ankündigung von Bowling?

Unter "Gaming News" veröffentlichen wir allgemeine Meldungen zu Themen rund ums Gaming.

News Sharlet