Annapurna Pictures gründet Gaming-Abteilung

Von Filmen zu Spielen

Michael Sosinka

Annapurna Pictures, das man von Filmen wie "Zero Dark Thirty" oder "Sausage Party" kennt, veröffentlicht jetzt auch Videospiele.

Annapurna Pictures, das Produktionsunternehmen hinter Filmen wie "Zero Dark Thirty", "Her" oder "Sausage Party", hat mit der Gründung von Annapurna Interactive, einer Abteilung mit vollständiger Ausrichtung auf die Produktion und Veröffentlichung von Videospielen, seine Tätigkeiten ausgeweitet. Annapurna Interactive wird sich auf die Entwicklung "persönlicher, emotionaler und origineller Spiele" fokussieren, die die "Grenzen interaktiver Inhalte sprengen und Künstler ermutigen, dem Medium neue Visionen zuzuführen".

Zwei Spiele sind für das Frühjahr 2017 angesetzt: Jason Roberts "Gorogoa" und Giant Sparrows "What Remains of Edith Finch". Im Rahmen eines wachsenden Portfolios wird Annapurna Interactive laut eigenen Angaben die Spiele renommierter Industrietalente veröffentlichen, darunter der in San Francisco ansässige Entwickler Funomena und der Creative Director Keita Takahashi, Schöpfer des "Katamari Damacy"-Franchise, sowie Mountains geleitet von Ken Wong, der am besten für seine Arbeit an "Monument Valley" bekannt ist. Der neue Publisher wird von einem Team von Spielveteranen betrieben, die an "Journey", "God of War", "Mortal Kombat", "Everybody’s Gone to the Rapture", "Flower" und "Fat Princess" gearbeitet haben.

"Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich schon immer eine Leidenschaft für Videospiele. In meiner Jugend war The Legend of Zelda: Ocarina of Time eines meiner absoluten Favoriten. Mein Bruder und ich haben uns die 1-900-Anrufe zwecks Tipps zu diesen Spielen vor Erscheinen der Internet-Lösungsbücher einiges kosten lassen. Die Artistik und Vielfalt interaktiver Erzählkunst ist spannend und wir freuen uns schon darauf, die grenzenlos spielerischen Möglichkeiten zu erforschen. Wir möchten Künstler dieser Branche ermöglichen, bei Annapurna Interactive sesshaft zu werden, und ich glaube dafür das perfekte Team zusammengestellt zu haben," so Annapurnas Gründer und Firmenchef Megan Ellison.