Burnout Revenge

Flut an neuen Infos

Heute ist eine große Anzahl an neuen Informationen zu "Burnout 4" aufgetaucht. Das Spiel wurde im offiziellen PlayStation 2 Magazin in den Staaten vorgestellt und wird nur für die aktuelle Konsolengeneration erscheinen. Criterion plant keine Fassung für die kommende Hardware. Damit ist keine Grafikrevolution zu erwarten, jedoch wird "Burnout 4" einen komplett anderen Look bekommen als sein Vorgänger. Dieser sah wie ein typischer Arcade-Racer aus. In Teil wird versucht man die Grafik realistischer wirken zu lassen, was man auf den ersten Bildern sehr gut erkennt.

Einer der Entwickler vergleicht die Spiele mit Star Wars und so wäre "Burnout 3" "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und "The Empire Strikes Back" stellt dann der Nachfolger dar. Jeder darf sich jetzt denken, was besser ist.

In Sachen Sound will man neue Wege gehen und möglicherweise Effekte aus Horrorfilmen in das Spiel implementieren, damit der Schockmoment bei Unfällen noch stärker ist. Gecrasht werden darf an bekannten Orten, wie so realistisch wie möglich nachempfunden werden sollen. Dafür reiste das Entwicklerteam viel und schoss eine Unmengen an Fotos. Ganze Städte werden jedoch nicht nachgebildet.

Dass die Entwickler Filmfans sind, erkennt man neben dem Vergleich der Star Wars Filme daran, dass es im Spiel einen zweiminütigen Film gibt, der Szenen aus den verschiedensten Movies zeigt wie "Die dunkle Bedrohung" und "Bad Boys".

Spielspaßtechnisch wird "Burnout 4" härter als bisher. Die Strecken werden absichtlich so gebaut, dass man viel mehr Unfälle provozieren kann. Dazu kommt ein dichterer Verkehr und mehr Gegner auf der Piste. Rampen und Schanzen sowie Abkürzungen wird es auch geben um den Spaß zu erhöhen.

Das Spiel soll noch im Laufe des Jahres erscheinen. Wir freuen uns schon sehr.

NULL News