BioWare

Mehr "Mass Effect" nach der Trilogie

Greg Zeschuk, Mitbegründer von "Mass Effect" und "Dragon Age"-Entwickler bei BioWare, enthüllte nun, dass das Science-Fiction-Franchise in anderen Spielen weiterleben wird, wenn die "Mass Effect"-Trilogie beendet ist.

Zeschuk sagte in einem Interview, dass "Mass Effect" in einem "wertvollen Universum" spielt und das Ende der Trilogie nicht der Endpunkt der Serie sein muss.

"We're actually going to continue to use it for stuff and we're going to continue to make games there. Believe me, we have our work cut out for us for the next little while getting Mass Effect 3 done after this. Don't worry if you love Mass Effect, there will be more Mass Effect in the future."

Ob damit eine neue "Mass Effect"-RPG-Reihe gemeint ist oder ein völlig neues Genre wollte Zeschuk nicht preisgeben. Er wollte auch auf die Anspielung auf einen "Mass Effect"-Kart-Racer weder bestätigen noch verneinen. Doch er sagte, wenn soetwas kommen sollte, wird er bestimmt einen Big-Head-Modus beinhalten.

Auch wollte er auf die Frage, was in "Mass Effect 3" geschehen wird, nicht eingehen und sagte nur, dass das Spiel derzeit in der Planungsphase steht und dasselbe Spielspeichersystem beinhalten wird wie "Mass Effect 2".

"I think we can actually extend that quite effectively to Mass Effect 3, the key thing being that that save game concept will work in 3 as well where we can take the save games from one to two, two to three."

"Even to the point where some of the decisions you made in 1 you'll see the result in 3. It's actually interestingly impactful in that folks who have stuck with the franchise the entire time, there will be stuff that you will feel is yours that you've created in that third iteration."

Es scheint also, dass "Mass Effect"-Fans auch nach dem dritten Teil ihrem Fan-Dasein frönen können.

News NULL