Warhammer Online

Nur noch zwei verbliebende Realms

Gestern fand im MMORPG "Warhammer Online" eine Serverwartung statt, bei der die beiden Realms Karak und Gorfang endgültig vom Netz genommen wurden. US-amerikanische Spieler und Europäer sind absolut auf einem anderen Server Zuhause.

Das MMORPG "Warhammer Online" hatte schon 2008 keinen besonders guten Start. Über die Jahre tröpfelte das Spiel leise und heimlich vor sich her, hatte zwar seine Stamm-Spieler, doch viel Neues gab es nicht zu berichten.

ScreenshotGestern wurden zwei weitere Server abgeschaltet. Die US-amerikanischen Spieler, die vorher auf Gorfang Zuhause waren, müssen sich jetzt auf dem Server Badland einleben.

Für die Europäer geht es auf den neuen Realm Karak Norn, nachdem Karak gestern geschlossen wurde.

Schon fast erschreckend ist die Tatsache, dass "Warhammer Online" insgesamt nur noch zwei Server für die Spieler bietet. Das dürfte für keine guten Spielerzahlen sprechen. "Warhammer Online" kostet in der Neuanschaffung zwar nur noch rund zehn Euro, doch BioWare Mythic verlangt nach wie vor gut zwölf Euro pro Monat.

Viele große MMOs haben bereits auf ein Free-2-Play-Modell umgestellt - vielleicht auch, um sich vor dem endgültigen Aus zu retten. Bei "Herr der Ringe Online" schien dieser Schachzug sehr gut funktioniert zu haben, wenn man sich die Entwicklung der Spielerzahlen anschaut.

Was denkt ihr - sollte "Warhammer Online" zu einem Free-2-Play-Titel werden oder seid ihr dafür, dass das Spiel bald vollständig abgestellt wird?

News Sharlet