15 Stunden für Vampyr

Aber es gibt Nebenaufgaben

Wer nur der Hauptstory folgt, wird das Rollenspiel "Vampyr" in 15 Stunden durchspielen. Aber es gibt zahlreiche Nebenaufgaben.

Screenshot

Dontnod Entertainment ("Remember Me", "Life is Strange") arbeitet derzeit an "Vampyr", das einen Umfang von etwa 15 Stunden haben wird, zumindest wenn nur die Hauptgeschichte durchgespielt wird. Auf der Gamescom 2016 in Köln haben die Entwickler allerdings auch verraten, dass es noch viele Nebenaufgaben gibt, denen man sich widmen kann. Will man die Side-Quests absolvieren, wird sich die Spielzeit erhöhen. Darüber hinaus gibt es auf Basis von verschiedenen Entscheidungen mehrere Enden, was zu einem erhöhten Wiederspielwert führt.

"Vampyr" ist ein Rollenspiel, das im Jahr 1918 kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs in London stattfindet. Die spanische Grippe breitet sich in der Stadt aus und man übernimmt die Rolle von Dr. Jonathan Reid, der jedoch unfreiwillig zum Vampir geworden ist. Er braucht also Nahrung in Form von Blut. Als Spieler entscheidet man, wen man aussaugt und damit opfert. Das soll weitreichende Konsequenzen haben. Man muss sich also sehr genau überlegen, welche Personen man tötet. "Vampyr" wird 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka