Weitere Infos zum Final Fantasy VII Remake

Team von Kingdom Hearts 3 hilft mit

An dieser Stelle können wir euch weitere Details zum "Final Fantasy VII Remake" für die PlayStation 4 anbieten. Die Entwickler wissen zum Beispiel schon, wie viele Teile es geben wird.

Screenshot

Wir können euch wieder einige neue Infos zum "Final Fantasy VII Remake" liefern. Die Entwickler haben verraten, dass verschiedene Gebiete von Midgar erforscht werden können und da es einen mehrteiligen Release geben wird, sollen Charaktere wie Biggs, Wedge und Jesse mehr Tiefe bekommen. Die Macher wissen bereits, wie viele Teile des Remakes veröffentlicht werden, aber momentan können sie das noch nicht enthüllen.

Über die Online-Features dürfen sie ebenfalls nicht reden. Wenn es um die Sprachausgabe geht, dann werden zumindest die japanischen Sprecher weitestgehend mit denen aus "Final Fantasy VII: Advent Children" übereinstimmen. Charaktere, die nur einen Cameo-Auftritt hatten, könnten eventuell eine andere Stimme bekommen. ATB Gauge (Name könnte sich ändern) und das Limit-Break-System unterscheiden sich voneinander. Da das "Final Fantasy VII Remake" auf die Unreal Engine 4 setzt, hat das Team von "Kingdom Hearts 3" technische Hilfe geleistet. In Zukunft werden die Teams weiter zusammenarbeiten.

News Michael Sosinka