Kratos kann in God of War nicht mehr springen

Eine grosse Änderung

Das neue "God of War" verliert offenbar viel von seiner Vertikalität. Auf Doppelsprünge muss Kratos zum Beispiel verzichten.

Screenshot

Das neue "God of War" enhält viele Änderungen beim Gameplay. Dazu zählen auch die Sprungfähigkeiten von Kratos. Dieses Mal wird der griechische Halbgott häufiger auf dem Boden bleiben, da er offenbar nicht mehr so springen kann wie in den Vorgängern. Laut dem Game Director Cory Barlog liegt das unter anderem an der Kamera, die viel näher am Geschehen und Kratos ist.

Cory Barlog merkte an, dass man mit diesem Set-Up keine ständigen Doppelsprünge machen kann. Also musste er eine Entscheidung treffen, um sie zu entfernen. Der Umstand, dass jetzt weniger in der Luft gekämpft wird, soll die Auseinandersetzungen allerdings auch eindringlicher und dichter machen. "God of War" wird Anfang 2018 für die PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka