God of War 4 trifft auf Star Wars

Wir sagen euch, was dahinter steckt

Ein wenig Inspiration für "God of War 4" kommt von einer "Star Wars"-TV-Serie, die es leider niemals ins Fernsehen schaffte.

Screenshot

"God of War 4" und die eingestellte TV-Serie "Star Wars: Underworld", die schon 2005 angekündigt wurde, haben tatsächlich eine Gemeinsamkeit. Die spannende Info hat der Creative Director Cory Barlog (nicht Balrog) mit uns geteilt. Die ersten Ideen für das Szenario und die Story von "God of War 4" entstanden, als er für Lucasfilm arbeitete. Ihm wurde erlaubt, die Skywalker Ranch zu besuchen. Dort konnte er Drehbuch für die "Star Wars"-Live-Action-Serie lesen. Daraus zog er teilweise seine Inspirationen.

"Es war eine der atemberaubendsten Erfahrungen, die ich jemals gemacht habe. Ich habe mich um den Imperator gesorgt. Sie stellten ihn als eine mitfühlende Figur dar, die von einer herzlosen Frau ausgenutzt wurde. Sie ist dieser Hardcore-Gangster und sie hat ihn als Person komplett zerstört. Ich habe fast geweint, als ich das gelesen habe. Dieser Imperator, der Blitze aus seinen Fingern schießen kann. Das ist etwas magisches. Die Autoren, die daran gearbeitet haben, die Jungs von The Shield und 24, das sind ausgezeichnete Autoren," so Cory Barlog.

Kratos als mitfühlender Vater, der einen Sohn hat, das haben wir also ein klein wenig dem Imperator zu verdanken, der die Idee dafür lieferte. Denn es ging um einen teuflischen Bösewicht, für den man plötzlich Mitleid spürte. Natürlich ist Kratos nicht der typische Schurke, aber er war bisher ein gnadenloser Antiheld, der nicht unbedingt die Charakterzüge hatte, die er jetzt im neuen Spiel zeigt. "God of War 4" wird voraussichtlich im Jahr 2017 für die PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka