Overwatch als Film?

Activision könnte es sich vorstellen

Michael Sosinka

Activision ist nicht abgeneigt, nach "Call of Duty" ebenfalls einen Film zu "Overwatch" zu machen. Wer könnte wohl die Rollen von Tracer und Co. übernehmen?

Activision hat bereits einen Kinofilm zu "Call of Duty" bestätigt, doch wie wäre es, wenn man "Overwatch" ebenfalls auf die grosse Leinwand bringen würde? Auf diese Frage antwortete Activisions Tim Kilpin (Head of Consumer Products Group): "Das würde uns sehr gefallen." Immerhin kann man damit das Publikum erweitern. Tim Kilpin war übrigens schon Head of Franchise Management bei Disney, weswegen er sich mit der Materie auskennt.

Zum "Call of Duty"-Film ergänzte er (diese Aussage kann man allerdings auch auf "Overwatch" beziehen): "Also offen gesagt, wenn das Drehbuch und die Geschichte nicht stimmen, werden wir es nicht tun, dann ist es nicht eine dieser Situationen, in der jemand sagt: Es ist mir egal, lasst es uns einfach machen! Das ist nicht das, was passieren wird. Wir denken, dass wenn es gut gemacht wird, es eine Gelegenheit eröffnet, das Publikum zu erweitern, über das traditionelle Fundament des Spiels hinaus." Die animierten Kurzfilme zu "Overwatch" sind schon jetzt spitzenklasse. Da könnte man doch ansetzen, aber kann man aus "Call of Duty" mehr als einen typischen Kriegsfilm machen?