Competitive Play für Overwatch wird nachgereicht

Lootboxen kaufbar & Clueless Gamer

"Overwatch" ist seit heute erhältlich und online. Jetzt arbeitet Blizzard Entertainment daran, das Competitive Play nachzureichen.

"Overwatch" startet heute auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4. Das Competitive Play ist jedoch nicht dabei und wurde schon zur Beta herausgenommen, um die Spielvariante weiter zu verbessern. Wie der Game Director Jeff Kaplan während eines Q&As bestätigt hat, wird das Competitive Play wahrscheinlich im ersten großen Content-Update für "Overwatch" nachgereicht. Das wird wohl Mitte oder Ende Juni 2016 geschehen.

Laut Jeff Kaplan werden derzeit viele Veränderungen am Competitive Play vorgenommen, das auch mit den Seasons daher kommen soll. Das ist etwas, was sich viele Spieler wünschen heißt es. Eine Saison wird zirka drei Monate dauern, mit ein oder zwei Wochen Pause. Außerdem hat Blizzard Entertainment bestätigt, dass die Story von "Overwatch" auch nach dem Release des Spiels und der Kurzfilme weiterentwickelt wird, ingame sowie über Videos und Comics. Singleplayer-Inhalte sind hingegen nicht geplant.

Wenn ihr Matches bestreitet, erhaltet ihr Erfahrung und steigt in Stufen auf. Jedes Mal, wenn ihr eine neue Stufe erreicht, erhaltet ihr eine Lootbox mit bis zu vier kosmetischen Gegenständen oder Credits. Diese Gegenstände umfassen Skins, Sprays, Sprüche und neue Animationen. Doppelte Gegenstände werden in Credits umgewandelt, die angespart und eingelöst werden können, um Items freizuschalten. Wer will, kann diese Lootboxen allerdings auch im Battle.net-Shop erwerben. Blizzard Entertainment hat die Preise für diese Mikrotransaktionen genannt.

  • 2 für 1,99 EUR
  • 5 für 4,99 EUR
  • 11 für 9,99 EUR
  • 24 für 19,99 EUR
  • 50 für 39,99 EUR

Ach so, der "Clueless Gamer" Conan O’Brien hat mit den "Game of Thrones"-Stars Peter Dinklage (Tyrion Lannister) und Lena Headey (Cersei Lannister) "Overwatch" gespielt. Das ist wie immer einen Blick wert.

News Michael Sosinka