Bladestorm: Nightmare erscheint etwas später

Details zum Kampfsystem

Wie Tecmo Koei bekannt gegeben hat, muss man in Europa auf das Schlachten-Epos "Bladestorm: Nightmare" etwas länger warten.

Screenshot"Bladestorm: Nightmare" kommt nicht mehr am 6. März 2015 in die europäischen Läden. Wie Tecmo Koei bekannt gegeben hat, wird "Bladestorm: Nightmare" erst am 20. März 2015 für die PlayStation 3 (nur als Download), die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen. In "Bladestorm: Nightmare" zieht man als Söldner in den Hundertjährigen Krieg und erhält Aufträge, die entweder England oder Frankreich im Kriegsgeschehen voranbringen. Dabei kommandiert man eine Armee-Einheit, die je nach Situation zusammengestellt werden kann. Während sich der eine Auftrag mit Fußsoldaten am besten lösen lässt, erfordern andere Missionen vielleicht Bogenschützen, Lanzer, leichte Kavallerie oder eine Kombination von Nahkampf-, Fernkampf- und berittenen Einheiten.

Das Kampfsystem von "Bladestorm: Nightmare" wurde so weiterentwickelt, dass man bis zu vier Armee-Einheiten gleichzeitig führen kann. "Dies erlaubt noch mehr strategische Ausrichtung, weil die Truppen jederzeit neu ausgerichtet und mit anderen Befehlen versehen werden können, zum Beispiel eine Position halten, sich mit einem anderen Trupp verbünden oder von der Flanke angreifen, um einige Beispiele aufzuzählen. Die Spieler kann jederzeit das Kommando über eine bestimmte Truppe übernehmen, sie zu einer 200 Mann starken Armee zusammenführen oder über das Battle Map Interface neue Befehle ausgeben," so der Hersteller.

News Michael Sosinka