Mikrotransaktionen in Resident Evil: Revelations 2

Continues im Raid-Modus können gekauft werden

In "Resident Evil: Revelations 2" wird es Mikrotransaktionen geben, allerdings nur im Raid-Modus. Mit Echtgeld können Respawns gekauft werden.

Screenshot"Resident Evil: Revelations 2" wird Mikrotransaktionen bieten, wie Capcom bestätigt hat. Dabei geht es um den Raid-Modus. Es gibt blaue und rote Kristalle, die das direkte Weiterspielen nach dem Tod erlauben. Blaue Kristalle bekommt man zum Beispiel durch das Abschließen täglicher Missionen, rote Kristalle haben denselben Zweck, müssen aber mit Echtgeld gekauft werden. In der Story-Kampagne wird es keine Mikrotransaktionen geben.

Und wenn wir schon beim Raid-Mode sind: Dieser wird anfangs keine Online-Funktion haben, da sie erst kurz nach der Veröffentlichung der letzten Episode im März 2015 nachgereicht wird. Bis dahin kann man den Raid-Modus alleine oder im Splitscreen mit einem Freund spielen. Die Arbeiten an der Story sind währenddessen beendet. Die erste von vier Episoden zu "Resident Evil: Revelations 2" wird am 25. Februar 2015 für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4 und PC erscheinen. Der Rest folgt im wöchentlichen Rhythmus.

Die Fortsetzung des beliebten Horror-Spiels "Resident Evil: Revelations" kommt 2015 für die PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und den PC.

News Michael Sosinka