Neues Dev-Diary zu Life is Strange

"Butterfly Effect" und Zeitmanipulation als Thema

Zum Episoden-Adventure "Life is Strange" wurde ein neues Entwickler-Video veröffentlicht, in dem es um den "Butterfly Effect" und Zeitmanipulation geht.

Square Enix und Dontnod Entertainment haben ein neues Dev-Diary zum Adventure "Life is Strange" veröffentlicht. Darin geht es um den sogenannten "Butterfly Effect". Die Hauptdarstellerin besitzt nämlich die Fähigkeit, die Zeit zurückzudrehen. "Als Schmetterlingseffekt bezeichnet man den Effekt, dass in komplexen, nichtlinearen dynamischen Systemen eine große Empfindlichkeit auf kleine Abweichungen in den Anfangsbedingungen besteht. Geringfügig veränderte Anfangsbedingungen können im langfristigen Verlauf zu einer völlig anderen Entwicklung führen," heißt es auf Wikipedia zum "Butterfly Effect" bzw. Schmetterlingseffekt.

Die erste von fünf Episoden von "Life is Strange" wird am 30. Januar 2015 als Download für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen. "Life is Strange" setzt seinen Schwerpunkt auf die Story, die in der fiktiven Stadt Arcadia Bay stattfindet. Die Schülerin Max Caulfield kehrt nach fünf Jahren in die Stadt zurück, um mit ihrer Freundin Chloe die Wahrheit hinter dem Verschwinden der Mitschülerin Rachel Amber aufzudecken. Spielentscheidungen und deren Konsequenzen sollen im Verlauf der Geschichte eine wichtige Rolle einnehmen.

"Life is Strange" ist ein episodisches Adventure und stellt die Geschichte ganz in den Mittelpunkt. Es wird von Dontnod Entertainment entwickelt.

News Michael Sosinka