Dead Island 2

Der Golden State im Zombie-Rausch

Erinnert ihr euch noch an den Trailer zum ersten “Dead Island”? An die melancholische Musik und die rückwärts ablaufende, dramatische Geschichte? Viele sprachen damals von einem meisterhaft präsentierten Trailer und erwarteten ein Zombie-Game, welches den Spieler auch emotional packen würde.

ScreenshotWie wir inzwischen alle wissen war dem nicht so, und “Dead Island” präsentierte sich als äusserst spassige, jedoch wenig dramatische Schlachtplatte, welche aber eine treue Gefolgschaft hinter sich scharen konnte. Nachdem zwischendurch “Dead Island: Riptide” erschien, steht nun mit “Dead Island 2” ein vollwertiger Nachfolger in den Startlöchern. Und dieses Mal macht es auch gleich der erste Trailer deutlich: Das Spiel nimmt sich selber erneut nicht ernst, und in Sachen Action und Charaktere wird wohl auch wieder kein (Zombie-)Auge trocken bleiben.

Wir hatten an der E3 zusätzlich die Möglichkeit, an einer ersten Gameplay-Demo des Spiels teilzunehmen, und präsentieren euch hier nun unsere ersten Eindrücke zu “Dead Island 2”.

Mehrere Monate nach den Ereignissen auf Banoi hat das US-Militär den goldenen Staat unter Quarantäne gestellt. Als Sperrgebiet wurde Kalifornien zu einem blutigen Paradies für all diejenigen, die ihre Häuser nicht verlassen wollten, und zu einem Action-Spielplatz für alle, die Ruhm, Abenteuer und einen Neuanfang für sich suchen. Durch die Kombination der klassischen Serien-Elemente eines fesselnden Nahkampfes und von Action- und Rollenspielelementen bietet Dead Island 2 verrückte und noch niemals zuvor gesehene handgefertigte Waffen und ausgefallene Charaktere, die den Spielern den markanten goldenen Staat bis hin zu den Promenaden des berühmten Venice Beach zeigen.

News Roger