Square Enix und Microsoft mit Rise of the Tomb Raider zufrieden

Das Spiel ist keine Enttäuschung

Obwohl die Verkaufszahlen von "Rise of the Tomb Raider" anscheinend nicht auf Rekordniveau sind, sind Square Enix und Microsoft zufrieden.

Screenshot

Auf wenn weltweite und offizielle Verkaufszahlen noch nicht vorliegen, sagen erste Berichte aus, dass "Rise of the Tomb Raider" ein wenig mittelmäßig gestartet ist, trotz vieler guter Wertungen. Der Game Director Brian Horton hat jetzt verraten, dass man bei Microsoft und Square Enix dennoch sehr zufrieden mit dem Spiel und der Leistungs des Teams (Crystal Dynamics) ist.

Wenn es um konkrete Verkaufszahlen geht, dann wollte Brian Horton keine genauen Angaben machen, da er dafür einfach nicht qualifiziert sei. Er merkte jedoch an, dass die Entwickler nicht für Verkaufszahlen verantwortlich sind, zumal die Fachpresse gute Bewertungen für "Rise of the Tomb Raider" vergeben hat. Mit dem Fan-Feedback ist man ebenfalls zufrieden. Ansonsten freuen sich die Verantwortlichen noch auf The Game Awards 2015, da "Rise of the Tomb Raider" nominiert wurde.

"Rise of the Tomb Raider" ist der Nachfolger zum Tomb-Raider-Reboot aus dem Jahr 2013.

News Michael Sosinka