343 Industries zum Start von Halo: The Master Chief Collection

"Wir haben es vermasselt"

"Halo: The Master Chief Collection" für die Xbox One hat seit dem Launch mit Online-Problemen zu kämpfen. Laut dem Franchise Development Director Frank O'Connor hat man es vermasselt.

Screenshot"Halo: The Master Chief Collection" für die Xbox One ist eines dieser Spiele der letzten Wochen und Monate, die keinen besonders guten Online-Start hingelegt haben. 343 Industries musste deswegen schon den einen oder anderen Patch nachreichen. Der Franchise Development Director Frank O'Connor hat nun sehr offen darüber gesprochen: "Ich kann ihm nicht vorwerfen, dass er wütend ist. Wir haben es vermasselt, um es noch höflich zu formulieren. Viele dieser kleinen Probleme stehen in Verbindung mit einem einzelnen, größeren Problem, das sich nicht zeigte, bis wir das Spiel veröffentlichten und dann alles schief lief."

Am Donnerstag wurde zwar ein neuer Patch veröffentlicht, aber Frank O'Connor sagte ebenfalls: "Es gibt noch viel mehr zu tun. Kein Schlaf bis Thanksgiving." Das Party-Problem, bei dem die Gruppe beim Matchmaking aufgeteilt wird, wurde laut dem Development Director bereits angegangen und man behält es im Auge. Die "Halo: CE"-Playlist wird allerdings erst eingeführt, wenn der Multiplayer stabil läuft.

Halo: The Master Chief Collection für die Xbox One besteht aus Halo, Halo 2, Halo 3 sowie Halo 4.

News Michael Sosinka