Entlassungen bei Daybreak Studios

Austin-Studio wird nicht geschlossen

Bei den Daybreak Studios ("H1Z1") gab es offenbar wieder viele Entlassungen. Das Unternehmen optimiert seine Struktur.

Screenshot

Wie berichtet wird, gab es bei den Daybreak Studios, die man von "EverQuest 2", "H1Z1" und "PlanetSide 2" kennt, wieder Entlassungen. Zirka 70 Personen sollen ihren Job verloren haben. Die meisten Entlassungen soll es in Austin gegeben haben, aber das Unternehmen dementiert, dass das dortige Studio geschlossen wird.

Wie viele Mitarbeiter entlassen wurden, wollte Daybreak nicht sagen, aber in einem Statement heisst es: "Wir optimieren unsere Struktur, um uns für den weiteren Erfolg in den kommenden Jahren optimal zu positionieren. Diese Bemühungen haben uns dazu veranlasst, einige Veränderungen innerhalb des Unternehmens vorzunehmen, und wir tun alles, was wir können, um die Betroffenen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Da wir bestrebt sind, die Effizienz zu verbessern und die Ressourcen neu auszurichten, konzentrieren wir uns weiterhin auf die Unterstützung unserer bestehenden Spiele und die Entwicklung unserer zukünftigen Titel."

"H1Z1" ist ein neues Online-Action-Spiel aus dem Hause Sony Online Entertainment.

Michael Sosinka News