Verkaufszahlen von Call of Duty: Advanced Warfare rückläufig?

Laut Analysten hat die Serie ihren Höhepunkt hinter sich

Die Analysten von Cowen and Company sind der Ansicht, dass sich "Call of Duty: Advanced Warfare" schlechter als "Call of Duty: Ghosts" verkaufen wird.

ScreenshotBereits "Call of Duty: Ghosts" aus dem letzten Jahr hat sich weniger oft verkauft als "Call of Duty: Black Ops 2". Setzt sich dieser negative Trend mit "Call of Duty: Advanced Warfare" fort? Die Analysten von Cowen and Company sind der Ansicht, dass die Verkaufzahlen erneut sinken werden. Diese Prognose wird von den Vorverkaufszahlen bei Amazon bekräftigt. Diese sind fast 40 Prozent hinter dem letztjährigen "Call of Duty: Ghosts" und nahezu 70 Prozent hinter "Call of Duty: Black Ops 2" aus dem Jahr 2012.

Und so ist sich Cowen and Company sicher, dass die Verkaufszahlen der Serie im zweiten Jahr in Folge sinken werden, was natürlich noch lange nicht bedeutet, dass aus "Call of Duty: Advanced Warfare" ein Flop wird. Der Shooter wird sich dennoch millionenfach verkaufen. Positiv für "Call of Duty: Advanced Warfare" könnte zudem sein, dass in diesem Jahr kein neues "Battlefield" erscheint, da "Battlefield Hardline" auf Anfang 2015 verschoben wurde. "Call of Duty: Advanced Warfare" wird am 4. November 2014 für PC, Xbox 360, PlayStation 3, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

Der neue Teil der "Call of Duty"-Reihe trägt den Namen "Advanced Warfare" und wird Anfang November 2014 für den PC, die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und für die Xbox One veröffentlicht.

News Michael Sosinka