Urheberrechts-Anmahnung zu GTA 4 Mod-Paket

'Definitive Edition' muss entfernt werden

Rockstar-Games hatte in dieser Woche viel zu tun. So musste ein massiver Leak zu "Grand Theft Auto 6" aus dem Internet entfernt werden. Anonym hat kurz vor dem Leak auch ein Modder-Team, das sich auf die Bündelung von Patches zu Rockstar-Spielen fokussiert, eine Abmahnung nach dem US-amerikanischen Digital Millennium Copyright Act erhalten, was durch den grossen Leak jedoch medial überschattet wurde. So ist das Team nun gezwungen, die "GTA 4 Definitive Edition" von ihrer Website zu entfernen, während die anderen Titel jedoch nicht betroffen sind.

Ob Rockstar selbst oder der Mutterkonzern Take Two dahinter steckt, kann wegen der Anonymität nicht bestimmt werden. Vor Kurzem berichteten wir euch jedoch von einer "GTA 5"-VR-Mod, welche auf Bestreben von Take Two gelöscht werden musste. Da es sich dabei nur um ein Beispiel von vielen handelt, steht Take Two deswegen besonders 'im Verdacht'. Auf Reddit ist die "GTA 4 Definitive Edition", welche den Titel durch eine Reihe von Fan-Patches und grafischen Updates für moderne PCs anpasst, derzeit eine besonders häufig angefragte Datei.

Im vierten Teil der Erfolgsserie verschlägt es Niko Bellik in eine Nachbildung New Yorks. Auf Basis einer komplett neu entwickelten Engine gibt es ein überarbeitetes Gameplay mit Next-Generation-Grafik und ungezählten neuen Features. Die Welt von GTA IV wird wohl die realistischste Nachbildung einer realen Stadt, die bislang erschaffen wurde.

Karl Wojciechowski News