Rockstar Games muss Songs aus GTA 4 entfernen

Lizenzen laufen ab [Update 2: Es ist geschehen]

Am 26. April 2018 wird Rockstar Games leider einige Lieder aus dem Soundtrack von "GTA 4" entfernen, da Lizenzen ablaufen.

Screenshot

Update vom 27. April 2018: Rockstar Games hat mittlerweile das passende Update für "GTA 4" veröffentlicht, das die Songs entfernt. Das gilt ebenfalls für die Erweiterungen "The Lost and Damned" und "The Ballad of Gay Tony".

Update vom 11. April 2018: Rockstar Games hat bestätigt, dass die entfernten Songs teilweise durch neue Tracks ersetzt werden. Das Statement: "Aufgrund von Lizenzbeschränkungen müssen wir bestimmte Songs aus dem Soundtrack von Grand Theft Auto 4 und seinen Episoden entfernen, insbesondere einen grossen Teil des russischen Pop-Senders Wladiwostok FM. Allerdings ersetzen wir auf diesem Sender einige der Songs durch ein neues Set von Liedern. Wir werden unsere Kundendienst-Website mit neuen Informationen aktualisieren, sobald sie verfügbar sind."

News vom 10. April 2018: "GTA 4" wird 10 Jahre alt und mit dem Geburtstag laufen auch einige Lizenzen für den Soundtrack ab. Deswegen müssen am 26. April 2018 leider Songs aus dem Spiel entfernt werden. Wie viele es sein werden, ist nicht bekannt, aber laut einer Quelle von Kotaku werden es viele Stücke sein. Ähnliches ist bereits mit "Grand Theft Auto: San Andreas" auf dem PC passiert. Im Jahr 2014 hat Rockstar Games insgesamt 17 Lieder aus dem Spiel entfernt.

Für PS3-Spieler gibt es offenbar einen Workaround. Kotaku berichtet, dass die Besitzer der PS3-Fassung vor dem 26. April 2018 eine Systemmeldungen erhalten werden, die ihnen die Möglichkeit gibt, digitale Versionen der Titel herunterzuladen. Auf diese Weise können sie die Tracks im Spiel weiter anhören. Es ist unklar, ob es eine ähnliche Option für den PC und die Xbox 360 gegeben wird. Rockstar Games hat sich bisher nicht geäussert.

Michael Sosinka News