Everquest 2

Vorschau auf LU38

Vor dem Add-on im November wird natürlich auch so noch fleißig an Everquest gearbeitet. So gibt es im September ein neues großes Update.

Hier die Übersicht der besonderen Features:

Der Meister der Streiche
Dein Charakter hat sich schon immer zu Fizzlethorpe Bristlebane, dem Meister der Streiche, hinzugezogen gefühlt? Mit Game Update 38 kommt der königliche Gauner nach Norrath zurück. Tobel Patadash, der selbsterklärte Prophet von Bristlebane, kann am Hafen der Verzauberten Landen aufgefunden werden während er seine Ansicht über die Rückkehr einer weiteren Gottheit kundtut.

Neuer Garderoben-Reiter
Musstet ihr euch jemals entscheiden zwischen „gut ausschauen" und „nützliche Kleidung tragen"? Schaut euer Charakter mehr wie Nachbars Lumpi als ein Held aus? Mit Gameupdate 38 ist dies kein Problem mehr. Es gibt einen neuen „Erscheinungs"-Reiter im Inventarfenster welches einem erlaubt „Modestücke" anzuziehen und anzuzeigen während man im herkömmlichen Fenster seine Stat-gegenstände ausgerüstet hat. Es gibt nun keine Ausreden mehr warum man mit schmutzigen Kleidern auf Abenteuer geht!

Gegenstände welche im Erscheinungsfenster ausgerüstet werden haben keinen Einfluss auf die Stats im herkömmlichen Fenster, es verändert lediglich die Erscheinungsgestalt. Plätze die keinen Bezug auf Kleider haben, können nicht belegt werden da sie keinen Einfluss auf die Erscheinung eines Charakters haben. Das Erscheinungsfenster ist nicht für PvP Spieler zugänglich um sicherzustellen dass keine Fallen gestellt werden und das Aussehen auf das eines niedrigstufigen Spielers getrimmt wird.

Unruhe wird Persistent.
Auf den Fersen der Raidtechnologie von Emerald Halls von GU37 befindet sich Unrest. Gruppen können ihren Fortschritt in der Zone speichern und zu einem späteren Zeitpunkt zurück kehren. Dies ist die zweite Zone welche die persistente Instanztechnologie verwendet. Wir hoffen dass Spieler sich darüber freuen nun ihre Zeit eigen einteilen zu können.

Zwei Waffen-Veränderungen
Die „zweihändige Waffen" Zuteilung wird mit GU38 aus dem Spiel genommen. Waffen welche zuvor dergleichen deklariert wurden, werden nun entweder als „One Handed" (Einhändig), „Main Hand" (Rechtshändig) oder „Off hand" (Linkshändig) Waffen bezeichnet.

Dies erhöht die Auswahl der verfügbaren Waffen zu Charakter welche zwei Waffen halten. Die daraus resultierente Schadenserhöhung (alle Waffen sind nun gleichgesetzt zu einhändigen Waffen) werden durch eine 33%ige Erhöhung in der Basisverzögerung während man zwei Waffen hält ausbalanciert. Das Endresultat ist dass zweihand Waffen Charakter mehr Waffen haffen, mehr Schaden pro Angriff austeilen, jedoch in der selben Schaden-über-Zeit (DoT) Rate aufgrund der Erhöhung in der Verzögerung verweilen.

NULL News
ege