Half-Life: Field Intensity veröffentlicht

13 Jahre lang entwickelte Mod

Valves klassischer Shooter von 1998, "Half-Life", hat eine neue Mod, die sich um den Marineangriff auf Black Mesa dreht. Das Projekt des russisch-ukrainischen Hazard Teams wurde 13 Jahre lang entwickelt und heißt "Half-Life: Field Intensity". Die 34 Maps enthaltende Mod handelt um einen Marinesoldaten, der nach Black Mesa geschickt wird, um die Alien-Invasion zu bekämpfen und die dort arbeitenden Wissenschaftler zum Schweigen zu bringen. Auf ModDB erhält das Projekt eine sehr gute Bewertung.

Screenshot

Das Team begann kurz nach der Veröffentlichung ihrer Prequel-Mod "Half-Life: Induction" im Jahr 2009 die Arbeit. Ziel des Projektes war es, den Black Mesa Vorfall aus einer anderen Perspektive zu erzählen. Nach dem Absturz der Osprey zu Beginn der Erweiterung "Half-Life: Opposing Force", ist Protagonist Adrian Shephard eine ganze Weile außer Gefecht gesetzt, womit ein großer Teil der Story übersprungen wird. "Half-Life: Field Intensity" will diese Lücke schließen.

Das Spiel wird begleitet von einem Kommentator per Radiofunk, ähnlich wie in Spielen wie "Bioshock" und "SOMA".

Karl Wojciechowski News