World of Warcraft

Weitere Details zur Verfilmung bekannt

Informationen zur Verfilmung von "World of Warcraft" sind bekannt. Demnach scheinen eher die Ereignisse aus dem Strategiespiel "Warcraft" als Inhalte zu dienen. Der Konflikt zwischen der Allianz und der Orks steht im Mittelpunkt.

Screenshot

So ist Anduin Lothar, der Anführer der Allianz aus "Warcraft 2" der Held auf menschlicher Seite, während ihr aus der Sicht von Duraton die Perspektive der Orks erlebt. Die Darstellung soll als Mix aus menschlichen Darstellern und technischer Unterstützung stattfinden.

Der Konflikt der Rassen soll aus beiden Perspektiven dargestellt werden und somit weniger ein "Gut" oder "Böse" darstellen. Wenn die Dreharbeiten kommendes Jahr in Vancouver starten sind namhafte Vertreter für die technische Umsetzung mit dabei, die bereits an Werken wie Avatar, Pacific Rim und Star Wars mitgewirkt haben.

Im Film soll es außerdem einen starken weiblichen Charakter und die "größten Schwerter, die ein Mensch schwingen kann" geben.

Das erfolgreichste Online-Rollenspiel auf dem PC besticht durch intensives Gameplay und die größte Gamer-Community weltweit. World of WarCraft hat Maßstäbe gesetzt und fesselt täglich Millionen Gamer stundenlang an ihren PC.

News Sierra