World of Warcraft

Status: Dunkelmond-Jahrmarkt-Fehler

Das ist zumindest die Aussage von Blizzard, deren Entwickler aktuell an den Problemen auf dem neuen Dunkelmond-Jahrmarkt in "World of Warcraft" arbeiten. Wir haben die aktuellsten Status-Updates für euch.

Seit der Neuauflage des Dunkelmond-Jahrmarkts in "World of Warcraft" gibt es haufenweise Fehler zu vermelden. In diesem Forenbeitrag werden die bekannten Probleme aufgelistet.

Screenshot

Bei einem Hotfix in der Nacht zum 4. Januar wurden einige Probleme mit den Quests behoben. Die monatlichen Aufgaben sollen jetzt wieder verfügbar sein - möglicherweise müsst ihr aber bis zum nächsten Dunkelmond-Jahrmarkt warten, bis ihr eure Quests und dazugehörigen Erfolge abschließen könnt.

Das aktuellste Update vom 10. Januar möchten wir euch gerne zitieren, da es die neusten Probleme auflistet, die bis zum Februar-Jahrmarkt behoben sein sollen.

Wir haben diesen Monat mehrere Probleme beim Dunkelmond-Jahrmarkt ausgemacht, die mit dem Februar-Jahrmarkt behoben sein sollten. Wir haben Fehler bei folgenden Aktionen festgestellt:

Dem Versuch, das Tagebuch des Abenteurers und die eroberte Insigne aus den Quests "Das erbeutete Tagebuch" und "Die Insigne des Feindes" einzutauchen. Solltet ihr Schwierigkeiten beim Eintauschen dieser Gegenstände haben, kontaktiert bitte unsere Kundendienstleistung. Sie wird euch daraufhin fünf Dunkelmond-Gewinnlose pro Gegenstand zukommen lassen.

Leider kann Charakteren, die die Quest "Der Dunkelmond-Jahrmarkt" bereits abgeschlossen haben, diese nicht noch einmal zugänglich gemacht werden. Das liegt daran, das es sich dabei um keine neue Quest handelt und sie die alte Quest-ID weiterverwendet. Uns ist bewusst, dass dies ein Fehler war und werden entsprechende Schritte einleiten, um ihn bei zukünftigen Quests nicht zu wiederholen. Dies bedeutet jedoch, dass Charaktere, die sie bereits abgeschlossen haben, nicht die neue Version mit der Gewinnlosbelohnung spielen können.

Das Zurücksetzen der monatlichen Erfolgsfortschritte, das manche Spieler erlebt haben, kann leider nicht rückgängig gemacht werden. Wir möchten uns für die Fehler entschuldigen und haben Maßstäße unternommen, um sicherzustellen, dass er nicht noch einmal auftreten wird.

Um Mitternacht am 7. Januar endet der Januar-Jahrmarkt. Am 5. Februar geht es dann in die zweite Runde 2012.

News Sharlet