World of Warcraft

Patch 4.3.2 mit "World of Warcraft"-Optimierung

Der neue "WoW"-Patch steht für die Spieler auf dem Testserver bereit. Dieses Mal gibt es für euch jedoch nur Kleinigkeiten, wie etwa ausgebesserte Bugs und Fehler. Neu ist jedoch die "World of Warcraft"-Optimierung im Launcher des Spiels.

Wenn ihr nach dem Erscheinen des Patches euren "World of Warcraft"-Launcher startet, so werdet ihr auf die neue Optimierungs-Funktion stoßen. Laut der Beschreibung derer wird dieses Feature dafür da sein, um euren "World of Warcraft"-Ordner auf der Festplatte aufzuräumen. 

Hier werden die Spieledateien ausgemistet, um die Performance im Spiel zu verbessern und die Installations-Größe von "World of Warcraft" so gering wie möglich zu halten. 

Diese Säuberung dauert ungefähr 15 Minuten - währenddessen dürft ihr den Launcher nicht schließen oder das Spiel starten. 

ScreenshotAbgesehen von dieser "World of Warcraft"-Optimierung und den Bugfixes in Patch 4.3.2, ist im Login-Bildschirm des Testservers auch der Zusatz "Test x86" vermerkt. Dieser Hinweis könnte auf eine 64-Bit-Version des Clients deuten. In der Vergangenheit gab es hierfür bereits Hinweise, da beispielsweise seit Patch 4.3 ein noch eingegrautes Häkchen in den Einstellungen zu finden ist, durch welches explizit die 32-Bit-Version von "World of Warcraft" gestartet wird. 

Blizzard hat sich noch nicht zu der "World of Warcraft"-Optimierung oder zu einer möglichen 64-Bit-Version geäußert. 

News Sharlet