World of Warcraft

Belgischer Teenager spielte sich ins Koma

Es ist kaum zu glauben aber wahr, ein 15 Jahre alter belgischer Junge hat über einen unbestimmten Zeitraum ohne Pause World of WarCraft gespielt bis er letztendlich bewusstlos wurde und ins Koma gefallen ist.

Der Junge meinte laut eigener Aussage, dass er nach dem Spiel süchtig sei und oft bis spät in die Nacht gespielt hat. Bereits zuvor habe er sogar mehrere Nächte durchgespielt und sich dabei mit ungezählten Litern Kaffee und Energy-Drinks wach gehalten.

Bei seiner letzten Session hat er es aber ohne Zweifel mehr als übertrieben. Ohne das uns genaue Daten vorliegen, wie viele Tage und Nächste er durchgespielt hat, hat er letztendlich so lange vor seinem PC gesessen bis sein Körper nicht mehr mitgespielt hat, wodurch der 15-jährige das Bewusstsein verloren und von alleine nicht wieder erlangt hat. Erst nach fast einem Tag im Krankenhaus ist er wieder zu sich gekommen.

Die Einsicht kam wohl im letzten Moment, er gestand, dass das Spiel eine Art Droge für ihn geworden sei. Seine Mutter, die seit dem Tod ihres Mannes 2006 ihre insgesamt fünf Kinder alleine erziehen musste hatte bereits aufgegeben ihre Kinder vom PC weg zu bekommen. Beim Versuch wurden die Kinder stets aggressiv. Sie wolle aber ab sofort energischer eingreifen.

News Björn