Bloomberg: Blizzard cancelt World of Warcraft Mobile Game

Warcraft-Projekt steht ebenfalls in den Sternen

Karl Wojciechowski

Rund drei Jahre soll Blizzard und NetEase an einem MMO für Mobile zu "World of Warcraft" gearbeitet haben. Wie Bloomberg berichtet, soll NetEase das Team, das an dem Projekt arbeitete, komplett aufgelöst haben. Die beiden Firmen sollen sich auf geschäftlicher Ebene nicht einigen können. Gegenüber Bloomberg wollten sich die Firmen allerdings nicht äussern.

Das Projekt hatte eine beachtliche Grösse. In den letzten Jahren sollen nämlich über 100 Entwicklerinnen und Entwickler daran gearbeitet haben. Diese haben dem Bericht nach nun entweder die Firma verlassen oder wurden intern versetzt. NetEase fokussiert sich auf Mobile-Spiele und arbeitet mit Blizzard bereits an "Diablo Immortal" zusammen.

Wie Jason Schreier berichtet, sollen die Dinge um das "Warcraft"-Projekt, wohl das worüber wir euch an dieser Stelle berichteten, nicht gut bestellt sein. Auch dies soll sich schon mehrere Jahre in Entwicklung befinden und Augmented-Reality-Elemente enthalten.