US-Verkaufszahlen im Dezember 2016

Call of Duty, Pokémon, FFXV & PS4 auf Erfolgskurs

Die Marktforscher der NPD Group haben verraten, welche Konsolen und Spiele im Dezember 2016 in den USA am erfolgreichsten waren.

Screenshot

Die NPD Group hat weitere Daten zu den US-Verkaufszahlen im Dezember 2016 genannt. Jetzt stehen die Software-Charts mit "Call of Duty: Infinite Warfare" an der Spitze fest. Ausserdem wurde die Liste mit den Verkaufszahlen für das gesamte letzte Jahr bereitgestellt.

In diesem Zusammenhang wurde verraten, dass sich "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" seit ihrem Release im November 2016 alleine in den USA über 4,21 Millionen Mal verkauft haben. Laut Nintendo war das vierte Quartal 2016 das beste in der Geschichte der 3DS-Software. 7,3 Millionen First-Party-Spiele wurden verkauft.

"Final Fantasy XV" hat den besten US-Konsolen-Launch in der Geschichte der Serie erreicht. Es wurden 19 Prozent mehr physische Kopien verkauft als bei "Final Fantasy XIII" in einem vergleichbaren Zeitraum. Wenn man die Digital-Verkäufe dazu zählt, sind es sogar 54 Prozent mehr.

Dezember 2016 (Umsatz)

  1. Call of Duty: Infinite Warfare
  2. Final Fantasy XV
  3. Battlefield 1
  4. Madden NFL 17
  5. NBA 2K17
  6. Watch Dogs 2
  7. Grand Theft Auto 5
  8. Pokémon Sun
  9. FIFA 17
  10. Pokémon Moon

Jahr 2016 (Umsatz)

  1. Call of Duty: Infinite Warfare
  2. Battlefield 1
  3. Tom Clancy’s The Division
  4. NBA 2K17
  5. Madden NFL 17
  6. Grand Theft Auto 5
  7. Overwatch
  8. Call of Duty: Black Ops 3
  9. FIFA 17
  10. Final Fantasy XV

Bei der Hardware wissen wir bereits, dass die PlayStation 4 knapp vor Xbox One lag. Das "PlayStation 4 Slim System 500GB Uncharted 4: A Thief’s End"-Bundle war im Dezember 2016 am erfolgreichsten und kam auf 1,2 Millionen Verkäufe. 18 Prozent der PS4-Verkäufe im November und Dezember 2016 entfielen übrigens auf die PlayStation 4 Pro. Die Xbox One legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10 Prozent zu.

Michael Sosinka News