US-Verkäufe im August 2016

Xbox One vor PS4 & Madden NFL 17 an der Spitze

Im August 2016 konnten die Xbox One S und der 3DS überzeugen. An der Spitze der Software-Charts liegt "Madden NFL 17".

Screenshot

Bereits in der letzten Woche haben wir darüber berichtet, dass sich die Xbox One (+37%) dank dem Release der Xbox One S im August 2016 besser verkaufen konnte als die PlayStation 4. Die NPD Group hat jetzt ihre Zahlen für den US-Markt vorgelegt und das nochmals bestätigt. Es wurde ebenfalls erwähnt, dass der 3DS einen starken Monat hatte (+83%). Dennoch lag der Umsatz mit Hardware bei nur 178,1 Millionen US-Dollar. Das ist ein Minus von sechs Prozent gegenüber dem August 2015. Die Wii U und die PlayStation 4 haben jedoch geschwächelt.

Die gesamte Spiele-Industrie konnte in den USA einen Umsatz in Höhe von 573,4 Millionen US-Dollar generieren, ein Plus von immerhin einem Prozent. Mit Konsolen-Software wurden 273,7 Millionen US-Dollar (+8%), mit PC-Spiele-Software 14,2 Millionen US-Dollar (+18%) und mit Zubehör 107 Millionen US-Dollar (-5%) eingenommen. Zwar erfasst die NPD Group Retail- und Download-Verkäufe, doch nicht alle Anbieter teilen ihre Zahlen, wie zum Beispiel Blizzard Entertainment (Battle.net). Nachfolgend seht ihr dennoch die Charts für den August 2016.

US-Software-Charts August 2016

  1. Madden NFL 17
  2. No Man’s Sky (keine Download-Verkäufe)
  3. Deus Ex: Mankind Divided
  4. Grand Theft Auto 5
  5. Overwatch (keine Battle.net-Verkäufe)
  6. Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege
  7. Call of Duty: Black Ops 3
  8. Lego Star Wars: The Force Awakens
  9. Minecraft (keine Download-Verkäufe)
  10. Destiny: The Taken King
News Michael Sosinka