US-Charts im Oktober 2016

Konkrete Zahlen von Industrie-Insider

Die Xbox One hat sich in den USA und im Oktober 2016 deutlich besser verkauft als die PlayStation 4. Die Differenz soll bei 94.000 Einheiten liegen.

Screenshot

Die NPD Group veröffentlicht schon seit einer ganzen Weile keine konkreten Verkaufszahlen aus den USA. Wir wissen aber, dass sich die Xbox One im Oktober 2016 zum vierten Mal in Folge besser verkauft hat als die PlayStation 4. Die Industrie-Insiderin "Astronaut Claire" will jetzt erfahren haben, dass die Xbox One im Oktober 2016 auf 329.000 verkaufte Einheiten kam. Die PlayStation 4 lag bei 235.000 Stück. Wenn die Zahlen stimmen, dann ist das ein durchaus großer Unterschied.

Wenn es um die Software geht, dann kam "Battlefield 1" auf 1,292 Millionen Verkäufe (inklusive Bundles, ohne Bundles 1,25 Millionen). "Battlefield 4" schaffte beim Launch nur 836.000 Kopien. "Battlefield 1" ist demnach deutlich besser gestartet. 647.000 der "Battlefield 1"-Verkäufe stehen in Verbindung mit der Xbox One. Bei der PlayStation 4 sind es 644.000 Kopien. Beachtet, dass die Zahlen nicht offiziell bestätigt wurden.

Michael Sosinka News