US-Charts im November 2016

PS4 vor Xbox One - Pokémon mit neuem Rekord

"Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" sind auch in den USA ein voller Erfolg und die PlayStation 4 hat sich besser verkauft als die Xbox One.

Screenshot

Die NPD Group hat die Verkaufszahlen für den Monat November in den USA vorgelegt. "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond" stiegen einzeln zwar nur auf Platz 3&4 ein, aber es war der stärkste Launch in der Geschichte der Marke. Die Titel haben sich um acht Prozent besser verkauft als "Pokémon Black" und "Pokémon White", die bisherigen Rekordhalter. Allerdings wurden keine Downloads erfasst. Durch diesen Erfolg wurden beim 3DS die höchsten physischen Software-Verkaufszahlen seit dem Dezember 2014 verzeichnet (ein Prozent mehr). Insgesamt gingen die Software-Verkäufe im Vergleich zum November 2015 jedoch um 19 Prozent zurück.

US-Charts - November 2016

  1. Call of Duty: Infinite Warfare
  2. Battlefield 1
  3. Pokémon Sun (no digital sales included)
  4. Pokémon Moon (no digital sales included)
  5. Titanfall 2
  6. NBA 2K17
  7. Madden NFL 17
  8. Watch Dogs 2
  9. The Elder Scrolls 5: Skyrim (no digital sales included)
  10. FIFA 17

Bei der Hardware landete die PlayStation 4 vor der Xbox One. Das "PS4 Slim System 500GB Uncharted 4: A Thief’s End Bundle" war besonders erfolgreich und machte 30 Prozent aller PS4-Konsolen-Verkäufe aus. Die 3DS-Verkäufe stiegen um 59 Prozent. Die NES Classic Edition hat sich 196.000 Mal verkauft. Dennoch fielen die Hardware-Umsätze im Jahresvergleich um 35 Prozent, vor allem weil die PlayStation 4 und die Xbox One mittlerweile günstiger sind. Die gesamt Spiele-Industrie machte einen Umsatz von 1,97 Milliarden US-Dollar (-24 Prozent).

Michael Sosinka News