Icewind Dale 2: Enhanced Edition ist auszuschliessen

Quellcode nicht auffindbar

Fans von „Icewind Dale 2“ werden wohl nicht in den Genuss einer aufgehübschten Enhanced Edition kommen, da der Quellcode des Spiels fehlt.

Screenshot

Das Entwicklerstudio Beamdog hatte sich zuletzt für die „Enhanced Editionen“ von „Planescape: Torment“, „Baldur’s Gate“ und „Icewind Dale“ verantwortlich gezeichnet. Die Chancen für eine Enhanced Edition von „Icewind Dale 2“ scheinen aber gleich Null zu sein, wie der Entwickler nun in einem Interview bekanntgegeben hat.

Der Grund: Der Quellcode von „Icewind Dale 2“ sei laut CEO Trent Oster schlichtweg nicht auffindbar. Man hätte bereits in den Archiven von Atari, Wizards of the Coast und Obsidian Entertainment geschaut, allerdings stets ohne Erfolg. Black Isle, die ursprünglichen Entwickler von „Icewind Dale 2“ wurden ein Jahr nach der Veröffentlichung geschlossen, da der damalige Publisher Interplay in finanziellen Schwierigkeiten steckte. Ein sogenanntes „Reverse Engineering“ mittels der finalen Verkaufsversion sei zwar theoretisch möglich, aber mit zu viel Arbeit verbunden.

News Richard Nold